Neue Heizung mit staatlicher Förderung

Jetzt bis zu 50% Gesamt-Förderung!
Alles zum Klimapaket der BAFA

Neue Heizung und Geld sparen?
Klimapaket 2021 fördert bis zu 45 Prozent!

Sie planen eine Heizungssanierung, Modernisierung oder einen barrierefreieren Umbau – dank des Fördermittel-Services lohnen sich Investitionen in die Zukunft gleich mehrfach! Denn neben niedrigerem Energieverbrauch durch eine moderne Heizung helfen wir Ihnen, auch die Anschaffungskosten durch die Inanspruchnahme von staatlichen Zuschüssen oder zinsgünstigen Krediten zu verringern. 

Während die Energiepreise und Strompreise immer weiter steigen, gehen die Anschaffungskosten für eine neue ökologische, moderne Heizung auch im Jahr 2021 weiter in den Keller! Grund dafür ist das Klimapaket der Bundesregierung (BAFA), das effiziente Heiztechnik für das Erreichen der Klimaziele noch attraktiver bezuschusst. Bei einer Heizungssanierung im Bestand winken bis zu 

  • 45 Prozent Fördersatz vom Staat
  • plus 5 % bei Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplanes

Dieses Rechenbeispiel gilt für Heizungssanierer bei Inanspruchnahme der „Austauschprämie Ölheizung“. Allerdings sind Art und Höhe der Heizungsförderung an strenge Vorgaben gebunden. Unser Förderkompass zeigt Ihnen auf einen Blick, wohin der Zuschuss für Ihre individuelle Heizungssanierung geht und welches Potential nun genützt werden kann.

Förderkompass 2021:
Mit so viel Zuschuss können Sie bei der Heizungsmodernisierung rechnen

Wechsel von Öl auf:Förderung
Gasbrennwertheizung “renewable ready”20 %
Gas-Hybridheizung40 %
Erneuerbare Energien Hybridheizung45 %
Solarkollektoranlage30 %
Biomasse- o. Wärmepumpe45 %
Mit individuellem Sanierungsfahrplan+ 5 %
Wechsel von Gas auf:Förderung
Gasbrennwertheizung “renewable ready”20 %
Gas-Hybridheizung30 %
Erneuerbare Energien Hybridheizung35 %
Solarkollektoranlage30 %
Biomasse- o. Wärmepumpe35 %
Mit individuellem Sanierungsfahrplan+ 5 %

5% EXTRA MIT SANIERUNGSFAHRPLAN (ISFP)

Wir erstellen Ihnen einen individuellen Sanierungsplan! 

Wer einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) erstellen lässt und eine darin empfohlene Sanierungsmaßnahme entsprechend umsetzt, kann noch mehr sparen! Er erhält nämlich zusätzlich zum normalen BAFA-Zuschuss noch einen Zuschuss von weiteren 5% auf die gesamte Sanierungsmaßnahme. Das lohnt sich! 

Komplett-Angebote

Rechenbeispiele mit Fördersätzen

Gasheizung mit Förderung

Gashybridheizung
anstatt Ölheizung

Pelletheizung mit Förderung

Pelletheizung
anstatt Ölheizung

Hybridheizung mit Förderung

Wärmepumpe
anstatt Gasbrennwert

Gasheizung und Solar mit Förderung

Gasheizung + Solar
anstatt Gasheizung

Förderung Heizung FAQs

Stand 02-2020

Was wird gefördert?

Bei der Heizungsförderung unterscheidet man grundsätzlich in Förderung von Heizungen im Bestand und in Neubauten. Gefördert wird der Einbau von bzw. der Umbau auf moderne Heizsysteme, die erneuerbare Energie nutzen. Profitieren können Privatpersonen, Wohnungseigentümer Gemeinschaften (WEGs), Kommunen und auch Unternehmen.

Muss ich mich bei der Antragstellung beeilen?

Wie lange die Fördermittel der Bundesregierung noch fließen, ist aktuell nicht bekannt. Es lohnt sich daher, den Antrag auf Förderung so bald wie möglich zu stellen.

Wie hoch sind die Zuschüsse bei Sanierung?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je älter und ineffizienter die bisherige Heizung, und je nachhaltiger das neue System, desto mehr profitieren Sie von der Förderung. Aktuell liegt der Höchstsatz bei 45 Prozent zzgl. 5% mit Sanierungsplan

Lohnt sich eine Wärmepumpe in der Sanierung?

Bei Umrüstung von einer alten Ölheizung auf eine Wärmepumpe ist der Höchstsatz der Förderung von 45 % möglich. Ob eine Wärmepumpe in Ihrer Immobilie Sinn macht, erfahren Sie im persönlichen Beratungsgespräch.

Was ist ein Sanierungsfahrplan?

Der so genannte individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP) wurde im Auftrag der BAFA von der Deutschen Energie Agentur entwickelt. Er wird von einem unabhängigen Energieberater durchgeführt. Der iSFP gibt einen Überblick über den energetischen Ist-Stand des Hauses und zeigt, wie dieser mithilfe von Modernisierungsmaßnahmen verbessert werden kann.

Welche Kosten entstehen für einen Sanierungsfahrplan?

Die Kosten für die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) hängen u. a. von der Gebäudegröße ab. Bei einem Einfamilienhaus liegen sie im Schnitt um die 900,- Euro. Davon müssen Sie jedoch nur einen Teil selbst tragen, denn die BAFA fördert den iSFP mit 80 Prozent.

So sichern Sie sich den maximalen Heizungszuschuss

w

1. Beratungstermin vereinbaren

Egal, ob Altbau oder Neubau – das Klimapaket fördert effiziente Heizungen in beiden Bereichen. Ihr Tschirner Experte berät Sie ausführlich, welches Heizsystem sich für Sie nachhaltig rechnet.
l

2. Förderung beantragen

Die ordnungsgemäße Beantragung der Heizungsförderung ist entscheidend für die Bezuschussung in voller Höhe. Ob zinsgünstiges Darlehen, Heizungszuschuss oder steuerliche Abschreibung – wir unterstützen Sie und begleiten sämtliche Schritte und Formulare von Antrag bis Zuschuss. Oder Sie erteilen Sie uns eine Vollmacht, dann können wir die gesamte BAFA Förderung in Ihrem Auftrag abwickeln!

3. Heizung einbauen lassen

Natürlich übernehmen wir auch den Einbau Ihrer neuen Heizung komplett aus einer Hand. Wir entsorgen den alten Kessel (sofern nötig), führen einen hydraulischen Abgleich durch und nehmen die neue Heizung sicher in Betrieb.

4. Nachhaltig sparen

Ist alles abgeschlossen, leiten wir die notwendigen Daten an KfW bzw. BAFA weiter. Von diesem Moment an profitieren Sie nicht nur von der Heizungsförderung des Klimapaketes – sondern sparen dank eines effizienten Heizsystems langfristig wertvolle Energie.

Sie haben Fragen oder wünschen eine unverbindliche Beratung

schreiben Sie uns!
So erreichen Sie uns:

TSCHIRNER
Heiztechnik-Studio Amberg

Regensburger Straße 36

Telefon: 09621-72676
Telefax: 09621-763244

E-Mail: info@tschirner-gmbh.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag  7.00 – 16.00 Uhr und
Freitag 7.00  - 13.00 Uhr.

12 + 4 =